Konvertierung

Zur Konvertierung von Fremdformaten (z.B. Office-Dokumenten oder Grafik-Formaten) in das PDF-Format setzt webPDF als Standard die integrierte Toolbox "Outside In" von Oracle ein. Die Toolbox wird in der Portalseite bzw. dem Webservice "Converter" verwendet.

 

Die externe Toolbox befindet sich in dem Unterverzeichnis "outsidein/" im Installationsverzeichnis von webPDF.

 

webPDF unterstützt alle Dateiformate, die durch "Outside In" geladen bzw. im PDF-Format gespeichert werden können.

 

webPDF führt eine automatische Formaterkennung durch, d.h. Sie müssen den Dateityp der Datei nicht angeben, die konvertiert werden soll. webPDF führt keine Erkennung über die Dateiendung durch, sondern führt eine Erkennung des Dateiinhaltes durch. Wird ein Format erkannt, dann wird es einem entsprechenden "mime-type" zugeordnet und der entsprechende Konverter wird aufgerufen.

 

Eine aktuelle Liste der Formate finden Sie unter:

 

http://docs.oracle.com/outsidein/853/oit/supportdocs/ds_oitfiles_8_5_3.pdf

 

hint

Die Liste enthält alle durch "Outside In" unterstützte Formate. webPDF benutzt nur den PDF-Export von "Outside In". Bitte beachten Sie, dass nicht alle Formate der Liste (z.B. Audio- oder Video-Formate) im PDF-Format gespeichert werden können.

 

Zur Zeit nutzt webPDF die Version 8.5.3 von Outside In PDF Export.

 

Oracle Outside In PDF Export © 1993, 2016 Oracle.

The software is based in part on the work of the Independent JPEG Group.

 

hint

Bitte beachten Sie, dass es sich um einen Konverter handelt, der nicht die Originalanwendung voraussetzt oder verwendet. Die Dateiformate werden immer direkt durch den Konverter umgewandelt. Es kann daher zu Abweichungen in der Konvertierung gegenüber dem Originaldokument kommen.

 

Alternativ kann die Konvertierung von Microsoft Office-Dokumenten auch direkt über Microsoft Office bzw. bei Word-Dokumenten über SharePoint ausgeführt werden.