Office Bridge

Neben der Konvertierung von Word, Excel und Powerpoint-Dokumenten über den integrierten Konverter "Outside In", bietet webPDF auch die Möglichkeit Microsoft Office (ab Version 2010) anzubinden. Bei der Anbindung wird ein lokal installiertes Office benötigt, das per OLE-Automation an webPDF angebunden wird. Über die sogenannte "webPDF Office Bridge", wird die OLE-Automation gesteuert und Office an webPDF angebunden.

 

hint

Beachten Sie, das bei der Nutzung von Office zur Dokumentenkonvertierung eine korrekte Lizenzierung gegeben ist, bevor Sie die entsprechende Funktion von webPDF einsetzen. Beachten Sie die Microsoft Lizenzbedingungen für Windows, Office und dessen Dienst- bzw. Zugriffslizenzierung.

 

Die "webPDF Office Bridge" stellt nur eine technische Schnittstelle dar, die keine Einfluss auf die Lizenzierung von Office hat. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, ob die Nutzung in diesem Kontext erlaubt ist und eine korrekte Lizenzierung vorliegt.

 

Bei Fragen zu diesem Thema können wir Ihnen gerne helfen bzw. einen entsprechenden Kontakt herstellen. Wenden Sie sich dazu an den Support.

 

hint

Die Konvertierung über Microsoft Office steht nur unter dem Betriebssystem Windows zur Verfügung.

 

hint

Bitte beachten Sie, das es sich bei Microsoft Office um eine Desktop-Anwendung handelt. Die Anwendung ist nicht für den Server-Betrieb ausgelegt und es kann daher zu einem unerwarteten Verhalten (z.B. Anzeige von Dialogen) kommen. Ein unbeaufsichtigter 24/7-Betrieb kann daher nicht empfohlen werden.

 

Beachten Sie dazu auch die Microsoft Knowledge Base Artikel wie z.B. https://support.microsoft.com/en-us/kb/257757

 

 

Mit der webPDF Office Bridge können Word-, Excel und Powerpoint-Dokumente über das Original Microsoft Office konvertiert werden.

 

webPDF und Office unter Benutzerkonto ausführen

 

Wenn webPDF als Dienst ausgeführt wird, dann erfolgt dies in der Regel unter dem lokalen Systemkonto (Standardkonfiguration der Installationsroutine). Damit der Zugriff auf Microsoft Office von webPDF aus funktioniert, muss  sowohl webPDF wie auch Office (jede einzelne Anwendung) unter einem Benutzerkonto ausgeführt werden, wenn der webPDF-Server als Dienst gestartet wird. Bitte beachten Sie dazu das Dokument "Office Bridge Konfiguration" und führen Sie manuell die entsprechenden Konfigurationsschritte durch.

 

"Office Bridge" in webPDF konfigurieren und aktivieren

 

Um die "Office Bridge" zu verwenden, muss diese in der Konfiguration "conf/application.xml" aktiviert werden.

 

Nutzen Sie dazu den Admin-Bereich des Portals. Gehen Sie dort unter "Services -> Converter", um die Office Bridge zu aktivieren.

 

Wenn Sie dies über das Portal durchführen, dann wird Konfiguration unter der Einstellung

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<application xmlns="http://schema.webpdf.de/1.0/configuration/application">
...
  <bridges>
      <office enabled="true"/>
  </bridges>
...
</application>

 

gespeichert. Mit der Option "enabled" können Sie die Nutzung der "Office Bridge" ein- (true) oder ausschalten (false). Mit dieser Einstellung in der Server-Konfiguration wird die generelle Nutzung aktiviert.

 

Um jetzt die Konvertierung bei einem einzelnen Webservice-Aufruf über die "Office Bridge" durchzuführen, müssen Sie in dem Aufruf des Webservice "Converter" den Parameter "officeBridge" setzen. Ohne diesen Parameter erfolgt die Konvertierung weiterhin über Outside In.